Liebe Leserinnen und Leser, verehrte Kunden,

Foto: Harald Wenzel

es ist nicht zu sehen, man riecht es nicht, man hört es nicht und dennoch ist es da und stellt derzeit unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben auf den Kopf. Die Rede ist vom Corona-Virus. Seit Wochen breitet es sich in unserem Land aus und zwingt Regierungen, Politik und Verwaltung zu immer drastischeren Maßnahmen um der Entwicklung Herr zu werden und die Menschen in unserem Land zu schützen.

Das hat Anfang der Woche dazu geführt, dass viele unserer treuen Kunden ihre Geschäfte schließen oder doch zumindest ihre Möglichkeiten sehr reduzieren mussten. Das wiederum hat zur Folge, dass diese Kunden – verständlicher Weise – nicht mehr durch Anzeigen auf ihre Produkte und Angebote hinweisen können. Somit wurden am Montag und Dienstag ein Großteil der Anzeigen für die eigentlich am heutigen Mittwoch geplante Ausgabe von Elbe Weser aktuell storniert. Auf dieser Grundlage war für uns der Druck und die Verteilung unserer für Leser kostenlosen Zeitung wirtschaftlich nicht mehr darstellbar. Darüber hinaus mussten wir auch die mögliche gesundheitliche Gefährdung unserer engagierten Zeitungszusteller mit bedenken. Und da sich wahrscheinlich in den nächsten Wochen in Sachen Corona-Virus nichts ändern wird, hat sich die EWa-Geschäftsleitung dazu entschlossen, bis auf Weiteres keine gedruckte Zeitung (voraussichtlich bis Ende April) mehr zu produzieren. Für unsere Mitarbeiter, auf die wir nach der hoffentlich bald überstandenen Krise weiter setzen, haben wir Kurzarbeit beantragt.

In einer Krise liegen auch immer Chancen. Und die wollen wir ergreifen, indem wir die Zeit nutzen unsere Online-Angebote zu verbessern und weiter auszubauen und allgemein für die Zukunft zu planen. Zudem werden wir Sie auf diesen Seiten auch weiter mit aktuellen Themen und Nachrichten versorgen. Ebenso bleiben wir – obwohl wir unsere Geschäftsstelle für den Publikumsverkehr geschlossen haben – für Sie erreichbar: über (04721) 72 15-0 sowie über info@elbe-weser-aktuell.de für den allgemeinen Bereich und redaktion@elbe-weser-aktuell.de für den Redaktionsbereich. Es kann sein, dass die Antwort auf eingegangene Telefonate und E-Mails etwas länger dauert, aber sie werden regelmäßig abgerufen und dann auch beantwortet.

Wir hoffen, dass Sie EWa bald wieder in gewohnter Papierform in den Händen halten können,
wünschen Ihnen allen bis dahin trotz aller Sorgen und Gefahren eine gute Zeit und hoffen auf ein baldiges Wiederlesen.

Ihre EWa-Geschäftsleitung

Michael Fernandes Lomba, Andreas Oetjen, Manfred Schultz

avatar
  Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: