Radwegebau wird beschleunigt

Röhler: „Radverkehr im ländlichen Raum attraktiver und sicherer machen!“

Foto: Pixabay

HANNOVER/LANDKREIS re • Die Koalition im Landtag hat die Beschleunigung des Radwegebaus beschlossen. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Radfahren sicherer und attraktiver zu gestalten, den Bau von neuen Radwegen unbürokratisch voranzutreiben und die Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln zu verbessern“, so der Cuxhavener CDU-Landtagsabgeordnete Thiemo Röhler zum Beschluss der Regierungskoalition.

„Das Fahrrad ist für die Bewohnerinnen und Bewohner in Cuxhaven und Land Hadeln ein unverzichtbares Verkehrsmittel, sei es für den Schul- oder Arbeitsweg, für kleinere Besorgungen oder auch zur sportlichen Betätigung. Doch an fast jeder zweiten Landesstraße in Niedersachsen fehlt es an einem Radweg, viele weitere Radwege sind sanierungsbedürftig, auch in unserer Region. Daher haben wir die Landesregierung aufgefordert, ein Radwegebaubeschleunigungskonzept zu entwickeln“, so Röhler weiter.

Für 2020 hat Niedersachsen bereits die Finanzmittel für die Sanierung von Radwegen an Landesstraßen von fünf auf neun Millionen Euro erhöht. Darüber hinaus sind für dieses Jahr eine Million Euro für Bürgerradwege eingeplant. Finanziert werden sollen damit Radwege, für deren Umsetzung Bürgerinitiativen gemeinsam mit der jeweiligen Kommune Flächen für einen Radweg erwerben und diesen dann gemeinsam planen.

„Der nun beschlossene Antrag hat viele wichtige Aspekte im Blick, von denen gerade auch Cuxhaven und Land Hadeln profitieren können. Die bürokratischen Prozesse beim Radwegebau, insbesondere bei der Zusammenarbeit von Bund, Land und Kommune werden verbessert. Durch Lückenschlüsse an Landesstraßen minimieren wir darüber hinaus das Risiko schwerer Radunfälle und schlussendlich ist es unser Ziel den Radverkehr besser mit dem Schienenpersonennahverkehr und dem öffentlichen Personennahverkehr zu verknüpfen. Wir wollen den Menschen hier im ländlichen Raum Alternativen schaffen, wo es heute zur Nutzung des Autos häufig noch keine Alternative gibt“, so der CDU-Landtagsabgeordnete abschließend.

0 0 vote
Article Rating
Benachrichtigung
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments