WULSBÜTTEL re · Am Sonntag, 6. Mai, veranstaltet das NABU-Schullandheim Dreptefarm eine “Offene Fütterungsrunde”. Start ist um 15 Uhr am Paschberg 9 in Wulsbüttel, zwischen Bremen und Bremerhaven. Bei der Führung werden die vom Aussterben bedrohten Haustierrassen vorgestellt und gefüttert. Die mittlerweile nicht mehr so kleine Eselin „Lilla“, die vergangenen Sommer geboren wurde, wird die Besucher wieder einmal neugierig und frech begrüßen. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen gegen Spende. An alten Rassen hält die Dreptefarm derzeit Thüringer Waldziegen, verschiedene Landschafe samt Lämmern, Diepholzer Gänse, Meißner Widderkaninchen und Totleger-Hühner (Foto). Das gemeinnützige Heim bietet auch Farmtierpatenschaften an. Mit diesen Spenden werden Futter- und Tierarztkosten finanziert. Weitere Informationen gibt es unter www.Dreptefarm.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.