HANNOVER re · Anlässlich der bevorstehenden Badesaison haben gestern Niedersachsens Sozial- und Gesundheitsministerin Carola Reimann und der Präsident der Region Hannover, Hauke Jagau, über die Qualität der Niedersächsischen Badegewässer informiert. Zum jetzigen Zeitpunkt seien die bereits abschließend analysierten Proben aus den 271 Badegewässern von guter Qualität, erläuterte Dr. Carola Reimann. Gut 100 Untersuchungsergebnisse liegen bereits vor, in den kommenden Wochen werden für alle anerkannten Badegewässer Messwerte vorliegen. Die Ministerin informierte zusammen mit Hauke Jagau über die niedersachsenweite Überwachung der Wasserqualität von Badegewässern und wirkte bei der Entnahme einer Probe an den Ricklinger Kiesteichen mit. „Es freut mich, dass wir zum Start der Badesaison eine überwiegend gute Qualität der niedersächsischen Badegewässer vermelden können“, sagte Dr. Carola Reimann. Wenn doch einmal an einzelnen Badestellen starke Verunreinigungen festgestellt würden, dann werde das entsprechende Gewässer für den Badebetrieb gesperrt. Bürger können sich auf einer Homepage fortlaufend über die Badegewässerqualität informieren: www.badegewaesseratlas.niedersachsen.de. Offiziell beginnt die Badesaison am 15. Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.