OTTERNDORF re · Otterndorf ist eines von 40 ausgewählten Seebädern an der Nord- und Ostseeküste, die in der Strandfest-Tour von der DLRG und NIVEA besucht werden. Am Donnerstag, 19. Juli, macht das Strandfest Station in Otterndorf und lädt von 14 bis 17 Uhr Groß und Klein zu Spaß und Aufklärung ein.
Unter dem Motto „Starke Partner seit über 50 Jahren“ führt das Veranstaltungs-Team Eltern und Kinder spielerisch an das sichere Verhalten am und im Wasser heran. „Mit den Strandfesten rücken wir den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und Sonne ins Bewusstsein der Familien, damit sie den Strandurlaub heute und auch in Zukunft sorgenfrei genießen können“, erklärt Tour Leiterin Maiken Stolze. Neben der Aufklärung steht bei den dreistündigen kostenlosen Strandfesten vor allem der Spaß im Vordergrund: Kleine wie große Strandfestbesucher können sich auf einer Hüpfburg austoben, an anderen Stationen die Baderegeln puzzeln, echte Rettungsgeräte ausprobieren oder Erste-Hilfe-Techniken erlernen. Auch die Wirkung eines guten Sonnenschutzes wird erlebbar: Ein UV-Kamera-Bild zeigt eindrucksvoll, wie die Sonneneinstrahlung unsere Haut beeinflusst. Dadurch können die Besucher erkennen, an welchen Stellen sie sich nochmals eincremen sollten.
Im Bühnenprogramm fiebern die kleinen Entdecker beim Puppentheater mit, gehen auf ein Robbenrennen und begeben sich mit bunten Schwungtüchern auf eine Reise ans Meer. Apropos Entdecker: Gegen eine kleine Spende zugunsten der DLRG gehen die Besucher auf Strandfest-Entdecker-Tour und haben die Chance auf tolle Gewinne, indem sie an den Stationen knifflige Fragen beantworten.
Bei jedem Strandfest werden bis zu 1.000 NIVEA-Wasserbälle an die Besucher verteilt. Mit einem Flashmob unter Anleitung des Teams der DLRG wird der Strand kurzzeitig in ein blaues Meer verwandelt. „Das ist jedes Mal ein faszinierendes Bild“, berichtet Stolze. „Ich bin immer wieder begeistert, wie Kinder und Eltern gemeinsam in Schwung kommen. Selbstverständlich können sie die Bälle hinterher mit nach Hause nehmen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.