CUXHAVEN tw · Möwen im Wind, Spaziergänger im Watt, der Duft von Wildrosen – Szenen die einen nicht nur am Sahlenburger Strand selbst gefangen nehmen, sondern seit Donnerstag auch im Wattenmeer-Besucherzentrum (WattBZ) in der Ausstellung „Gefühl – Nordsee“. „Das wahnsinnige Licht und die Farben“ des Wattenmeeres haben die Künstlerin Anke Dinkelbach aus Ostrhauderfehn zu ihren neuen Werken angeregt. Sie malt, was sie fühlt und was sie sofort anspricht, sagte sie bei der Ausstellungseröffnung. Wie etwa das Bild mit Wildrosen am Strand, angeregt durch eine Kindheitserinnerung, wie sie erzählte. Ferien mit ihrer Oma an der Nordsee, der einsetzende Regen, das kuschelige Handtuch der Großmutter, das sie umhüllte und der Duft von Wildrosen. Ein Duft der einem beim Betrachten des Bildes förmlich entgegen zu strömen scheint. „Sie führen uns Nordsee-Gefühle im wahrsten Sinne des Wortes vor Augen“, fand Sahlenburgs Bürgermeister Herbert Kihm.
Anke Dinkelbach will dem Betrachter durch ihre Malerei das mitteilen, was sie bewegt und interessiert. Und das sind vor allem die Natur und die Tiere, deren Schutz ihr am Herzen liegt.
„Warum wir die Natur schützen sollen, zeigen sie über den emotionalen Bezug“, betonte dann auch Dr. Gregor Scheiffarth von der Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer. Durch ihre Kunst wecke sie beim Betrachter das Interesse sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, mehr als es spröde Zahlen und Fakten tun könnten. „Man bekommt einen anderen Blickwinkel auf die Natur, der die Leute inspiriert rauszugehen und sich an der Natur und dem Watt zu erfreuen.“ Ihre Bilder seien damit in den Ausstellungsräumen im WattBZ genau richtig, so Bernhard Rauhut, Leiter des WattBz. Und ihre Werke korrespondieren tatsächlich perfekt mit dem Ausblick auf das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer.
Die Ausstellung ist bis zum 30. September zu den Öffnungszeiten des WattBZ montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 12 bis 18 Uhr zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.