BREMERHAVEN re ·Auf über 100 Schiffsanläufe in Bremerhaven freuen sich Fans der Kreuzfahrt in diesem Jahr, dieser eine ist dennoch etwas ganz Besonderes: Die gesamte Hochseeflotte des Bonner Kreuzfahrtveranstalters Phoenix Reisen gibt sich am Mittwoch, 25. Juli, ein Stelldichein an der Columbuskaje. Zwei Jahre ist es her, dass Bremerhaven einen Vierfachanlauf verzeichnen konnte. Für maritime Freunde klassischer Schiffslinien und Kreuzfahrt-Enthusiasten wird ordentlich was geboten.
Den Auftakt macht um 8 Uhr die „Artania“, gefolgt von „Amadea“, „Albatros“ und „Deutschland“ um 9 Uhr. Zum Greifen nah können die vier Kreuzfahrtschiffe von der kostenfrei zugänglichen Besuchergalerie im Columbusbahnhof bestaunt werden.
Die „Artania“ gilt mit ihren 231 Metern Länge als elegante Weltenbummlerin, deren Kapitän Morton Hansen mit der TV-Doku „Verrückt nach Meer“ schon Kultstatus erlangte. Die „Amadea“, bekannt aus der ZDF-Fernsehserie „Traumschiff“, ist mit ihren 193 Metern Schiffslänge als echte „First Lady“ unter den Kreuzfahrtschiffen bekannt. Die klassisch anmutende „Albatros“ bietet Platz für 830 Gäste an Bord und komplettiert mit dem schwimmenden Grandhotel „Deutschland“ den Vierfachanlauf.
Neben den eleganten Kreuzfahrtschiffen erwartet die Kreuzfahrt-Gäste ein von der Erlebnis Bremerhaven GmbH organisiertes buntes Rahmenprogramm. Ab 18 Uhr heißt es dann „Leinen los“ und ein Schiff nach dem anderen verlässt die Kaje in Richtung Schottland, Norwegen und Island.
Für Phoenix Reisen ist Bremerhaven seit über 20 Jahren Heimathafen der Sommerkreuzfahrten. Das Unternehmen ist ein treuer Kunde am Columbus Cruise Center: Die schneeweißen Liner mit der markanten Linie in Türkis gehören zu den elegantesten Kreuzfahrtschiffen in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.