BREMERHAVEN re · Zu einem bunten Fest für den Leuchtturm lädt Bremerhaven ein. Vom 27. bis 29. Juli wird am Neuen Hafen unterhalb des ältesten aktiven Festland-Leuchtturms an der deutschen Nordseeküste – dem Simon-Loschen-Leuchtturm – beim „Neuen Leuchtturmfest“ mit Bühnenmusik, Street-Food, Weindorf und einem abwechslungsreichen Kinderprogramm gefeiert. Vom Deutschen Auswandererhaus bis zum Zoo am Meer bauen Schausteller rund 70 Stände auf. Mit dem Seenotrettungskreuzer „Hermann Rudolf Meyer“ liegt ein spannendes Schiff im Hafen, das auch besichtigt werden kann und der Zweimaster „Eldorado“ bietet dreistündige Törns auf die Weser an. Das dreitägige Fest ist am Freitag und Samstag von 11 bis Mitternacht und am Sonntag von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Es schließt an eine alte Festtradition an und wird von der Erlebnis Bremerhaven GmbH veranstaltet.
Das gastronomische Angebot des Leuchtturmfestes folgt dem Motto „Chill and Grill“. So ist ein „Winzerdorf“ mit einem großen Angebot an deutschen Winzern aus verschiedenen Anbaugebieten bestückt, das unterhalb vom Zoo aufgebaut wird. Hier bieten die Winzer neben Wein auch ein vielfältiges gastronomisches Angebot an. Auch Craft Beer wird im Ausschank sein. Experimentierfreudige Besucher werden bei Food Trucks fündig, die Streetfood von Spanien bis Indonesien frisch zubereiten.
Auch Livemusik wird es für die Festbesucher geben. Freitag und Samstag stimmt die Band „Portland“ als Bremerhavener Lokalmatador mit Oldierock die Besucher ein. Am Freitag ab 20 Uhr kommen dann Pop der 1980er und Discomusik von der Band „Jay and Friends“, die schon vor zwei Jahren beim Drachenfestival begeisterten. Samstag um 20 Uhr machen die wegen ihrer schwarz-weißen Kleidung auch als „Kuh-Rocker“ bekannte Partyband „United Four“ ordentlich Stimmung. Für maritime Atmosphäre sorgen am Sonntag einige Shantychöre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.