NEUENWALDE re · Am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Duisburger mit über 200 km/h auf der A 27 von Cuxhaven in Richtung Bremerhaven. Zwischen den Anschlussstellen Neuenwalde und Debstedt platzte ein Reifen seines hochmotorisierten Mercedes. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte quer über die Autobahn. Dabei kollidierte er mehrfach mit der Mittel- und Seitenschutzplanke. Der Wagen kam letztlich quer auf dem Hauptfahrstreifen zum Stehen. Der Fahrzeugführer kam mit einem Schrecken davon. Auch andere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden. An dem Mercedes entstand Sachschaden von über 20.000 Euro. Die Autobahn musste für die Aufräumarbeiten zeitweise voll gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.