GEESTLAND re · Es war der Wunsch von Jugendleiter Kurt Hebener, die Verantwortung für die Kinder und Jugendlichen des FC Geestland in bewährte Hände zu legen. Dieser Zeitpunkt war nun gekommen, so dass der Vorstand Elisabeth Haase bis zur nächsten Mitgliederversammlung kommissarisch als Jugendleiterin einsetzte. Unterstützt wird sie dabei von Dirk Bretschneider und Uwe Uelzen. In der nächsten
Mitgliederversammlung soll dann die Bestätigung erfolgen.
„Wir freuen uns sehr, dass Elli bereit ist diese verantwortungsvolle Aufgabe neben ihrer Trainer- und Spielertätigkeit zu übernehmen und sehen einer langfristigen Zusammenarbeit sehr gerne entgegen“, so der 1. Vorsitzende Jörg Schröder. „Gleichzeitig geht unser allergrößter Dank an Kurt für seine jahrzehntelange und so wertvolle Arbeit“, fügte der stellvertretende Vorsitzende Matthias Schuster hinzu.
„Ich habe die Verantwortung sehr gerne an Elli übergeben und bin sicher, wir hätten keine geeignetere Nachfolgerin finden können“, so Kurt Hebener. Er bleibe dem Jugendfußball als Trainer aber erhalten und stehe natürlich auch weiterhin gerne mit Rat und Tat zur Seite. Elli Haase freut sich auf die neue Aufgabe und fügt mit einem schmunzeln hinzu, dass sie auf dieses Angebot sehr gerne zurückkommen wird. „Mir ist die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen sehr wichtig und so hoffe ich, ein paar neue Ideen umsetzen zu können, um den FC Geestland als Verein bei dem man gerne das Fußball spielen erlernt weiter zu etablieren.“
Kurt Hebener ist bereits seit 1968 ehrenamtlich dem Jugendfußballsport verbunden. Er begann zunächst im TSV Elmlohe-Marschkamp und leitete dann die Jugendlichen in verschiedenen Jugendspielgemeinschaften wie der JSG Bramel/Elmlohe, der JSG Bramel/Elmlohe/Drangstedt/Kührstedt, der JSG Geeste, der FJSG Bederkesa und dann dem Fußballclus Geestland e.V. Mit großem Engagement und Fachwissen hat Kurt Hebener sich um den Jugendfußballsport aller angeschlossenen Vereine verdient gemacht. Er genießt gleichermaßen allergrößte Wertschätzung bei Vereins- und Verbandsverantwortlichen sowie bei den Eltern und Jugendlichen. Auch als Schiedsrichter ist er seit über 40 Jahren erfolgreich aktiv.
Elisabeth Haase begann Ihre Karriere als Trainerin für D- und C Juniorinnen im Jahr 2006 in Weimar. Drei Jahre später zog es sie dann beruflich nach Bad Bederkesa, wo sie seit 2011 als Trainerin für den FC Geestland und der vorhergehenden FJSG Bederkesa tätig ist. Sie verfügt über eine B-Trainer Lizenz des Deutschen Fussball-Bundes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.