HANNOVER re · Als diesjähriger Schirmherr hat Ministerpräsident Stephan Weil heute die landesweite Aktion „Fredag is Plattdag” zusammen mit Vertretern der Landschaften, der Landschaftsverbände und der Landesschulbehörde sowie mit Schülern der Grundschule Eivelse gestartet. Weil: „Ich beneide alle Menschen, die Platt sprechen können. Plattdeutsch ist Heimatpflege vom Allerfeinsten. Veel Spaß bi Fredag is Plattdag.”
Wie gut Plattdeutsch klingt, davon konnten sich alle Anwesenden im Büro des Ministerpräsidenten überzeugen, als die Schüler der Grundschule Eivelse einen plattdeutschen Rap vortrugen. Mit der Aktion „Fredag is Plattdag” sollen insbesondere Schulen dazu ermuntert werden, an den September-Freitagen die niederdeutschen und saterfriesischen Sprachen zu fördern. Die Aktion findet aufgrund des „Europäischen Tags der Sprachen” (26. September) im September statt.
Beim Start der Aktion in der Staatskanzlei waren unter anderem dabei: der Präsident der Ostfriesischen Landschaft Rico Mecklenburg, der Präsident der Emsländischen Landschaft Hermann Bröring, der Geschäftsführer des Landschaftsverbandes Stade Dr. Hans-Eckhard Dannenberg sowie der Projektkoordinator der Landesschulbehörde Cay-Hendryk Meyer.
Hintergrund: „Fredag is Plattdag” ist ein Teilprojekt der Kampagne „Platt ist cool”, die im Jahr 2009 gemeinsam von den Landschaften und den Landschaftsverbänden sowie der Landesschulbehörde ins Leben gerufen wurde. Die Aktion „Fredag is Plattdag” findet zum zweiten Mal statt. Es beteiligen sich landesweit mehr als 100 Schulen an der Aktion. Weitere Informationen finden sich unter https://www.platt-is-cool.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.