BREMERHAVEN re · Elke Albrecht, Leiterin der Stadtbibliothek Bremerhaven und Juliane Keil, Leiterin der Erwachsenenabteilung der Stadtbibliothek, konnten heute eine großzügige Spende der Wulfes-Stiftung entgegen nehmen. Die Spende der Stiftung in Höhe von 1.000 Euro, die von Christoph Dahms und Daniela Kramer übergeben wurde, ermöglicht es, den Besuchern mit dem Auftritt des Trios “Klezmers Techter” am Freitag, 21. September, um 19 Uhr ein außergewöhnliches Konzerterlebnis zu präsentieren.
Seit seiner Gründung 1994 hat sich das Trio in die Herzen des Publikums gespielt. Gründerin und Leiterin des Ensembles ist Gabriela Kaufmann. Die Musikerinnen Almut Schwab und Nina Hacker vervollständigen das Trio. Mehrere CD-Aufnahmen, ein Preis beim internationalen Ensemblewettbewerb in Privas (Frankreich) sowie die Tatsache, als eines der wenigen weiblichen Klezmerensembles zu sämtlichen Festivals eingeladen worden zu sein, sprechen für sich. Klezmermusik stammt aus dem jiddischsprachigen Osteuropa und war von jeher beeinflusst von der nicht-jiddischen Musik der Region. Nach den ersten Auswanderungswellen gelangte sie nach Amerika und verband sich dort mit dem swingenden Jazz. Die Klezmorim intensivierten dort ihre Zusammenarbeit mit anderen kulturellen Gruppierungen wie den türkischen und ungarischen Musikern.
Diese Tradition setzen “Klezmers Techter” fort. Die drei Frauen bringen musikalische Erfahrungen sehr unterschiedlicher Stilrichtungen mit ein, von der Klassik über Neue Musik bis hin zum Jazz.
In tiefer Verbundenheit und mit großem Respekt vor dem musikalischen Erbe erzählen “Klezmers Techter” von Leid und Sehnsucht, von bitteren Zeiten, aber auch von großer Fröhlichkeit.
Der Eintritt beträgt acht Euro; Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf in der Stadtbibliothek und an der Abendkasse ab 18.30 Uhr oder können unter (0471) 590 2555 reserviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.