HEMMOOR re · Ein 35-jähriger somalischer Flüchtling ist am Montagabend kurz vor 21 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der B 495 in Hemmoor tödlich verletzt wurde. Der Mann wollte die Bundesstraße an der Kreuzung Schützenstraße überqueren. Dabei bediente er nicht die Bedarfsampel, die für Fußgänger dauerhaft rot zeigt, und achtete wohl auch nicht auf den Fahrzeugverkehr. So wurde der Fußgänger vom Wagen eines aus Richtung Lamstedt kommenden 48-jährigen Hemmoorers erfasst und in den Seitenraum geschleudert. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch den Autofahrer starb der Fußgänger noch an der Unfallstelle. Nach ersten Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der Fußgänger unter Alkoholeinfluss stand. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.