BALJE re · Das Natureum Niederelbe steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Meeressäuger. Am Sonntag, 23. September, zeigt das Museum den Film „Das Geheimnis der Buckelwale“. In einer rund 20-minütigen Dokumentation begleitet der Filmemacher Daniel Opitz Walforscher vor der hawaiianischen Insel Maui. Dort versammeln sich zwischen November und Mai bis zu 8.000 Buckelwale, um sich zu paaren und ihre Jungen zur Welt zu bringen. Es gibt jeweils eine Vorführung um 11 Uhr und 14 Uhr. Nach dem Film steht die Walschützerin Britta Bade für Fragen zur Verfügung. Sie engagiert sich bei der Whale and Dolphin Conservation (WDC), die diese Meeressäuger seit mehr als 25 Jahren erforscht und sich für deren Schutz und Freiheit einsetzt.
Weitere Informationen über das Leben, die Gefährdung und den Schutz der gewaltigen Meeressäuger erhalten Besucher in der Sonderausstellung „Abgetaucht – Die Welt der Wale“, die noch bis Sonntag, 4. November, im Natureum zu sehen ist. Neben den lebensgroßen Modellen vom Narwal, Beluga und Grindwal oder auch nur vom Kopf eines Nordkapers fühlen sich auch große Menschen recht klein. Den gleichen Effekt hat ein in Originalgröße nachgebildetes Blauwalherz. Das riesige Organ ist „begehbar“, ein Kind kann problemlos durch die Aorta kriechen. Zwischen den gewaltigen Kiefern eines Blauwals findet sogar locker eine ganze Großfamilie Platz.
Ein weiteres Angebot ist am 23. September von 10.30 bis 13 Uhr der Museums-Brunch. Im Bistro am kalt-warmen Buffet gibt es Süßes und Herzhaftes, Fisch, Wurst und Vegetarisches. Natürlich darf der eigene Honig von den Natureumsbienen dabei nicht fehlen. Für Erwachsene kostet der Museumsbrunch 21 Euro inklusive ganztägigem Eintritt ins Natureum, Kinder bis 16 Jahre zahlen 14 Euro. Aufgrund der begrenzten Platzzahl wird um Anmeldung unter (04753) 84 21 10 oder E-Mail service@natureum-niederelbe.de gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.