BREMERHAVEN re · Roter Kussmund, wunderschöne Augen und eine markante Wellenlänge – bislang ist vor allem die Außengestaltung der Aida-Schiffe ein Hingucker. Doch mit Aidanova ist eine neue Kreuzfahrtschiff-Generation unterwegs: Der Neubau ist das erste Kreuzfahrtschiff der Reederei AidaCruises, das mit emissionsarmem Flüssiggas (Liquified Natural Gas oder kurz LNG) betrieben werden kann, im Hafen und auf See. Die Emissionen von Feinstaub und Schwefeloxiden werden nahezu vollständig vermieden. Das derzeit umweltfreundlichste Kreuzfahrtschiff der Welt wird am 15. November zur Übergabe an die Reederei AIDA Cruises und für eine offizielle Zeremonie der Stadt in Bremerhaven erwartet.
Die Schiffsübergabe des Kreuzfahrtschiffs der Extraklasse an Aida Cruises erfolgt am Kreuzfahrt-Terminal Bremerhaven. Von 8 bis 20 Uhr können Schaulustige das 337 Meter lange Schiff mit der besonderen Rumpfgestaltung von der kostenfrei zugänglichen Besuchergalerie des Kreuzfahrt-Terminals bewundern. An Bord befinden sich 2.500 Kabinen in 21 unterschiedlichen Kategorien – von der Einzelkabine bis zur Verandakabine mit begehbarem Kleiderschrank. Kulinarisch werden die Gäste in 17 Restaurants verwöhnt. Für jede Menge Spaß sorgen unter anderem drei Wasserrutschen, ein Klettergarten und ein Minigolfparcour. Unterhaltung für jeden Geschmack erleben die Gäste im Theatrium, in der Diskothek, im Brauhaus, im Casino oder in den Bars mit Live-Musik.
Die Seestadt Bremerhaven ist Ausgangspunkt der ersten Vor-Premierenfahrt von Bremerhaven über Oslo nach Hamburg. Zu diesem Anlass findet am Kreuzfahrt-Terminal ein buntes Rahmenprogramm für die Kreuzfahrtgäste mit Akkordeonmusik und Stelzenläufern statt. Öffentlich zugänglich sind ein Bratwurststand, ein Fischverkaufsstand in Form eines Leuchtturms und ein Getränkestand. Verabschiedet wird die Aidanova um 20 Uhr mit einem stimmungsvollen Feuerwerk über der Weser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.