Nov 20, 2018

GEESTLAND re · Wie die Polizei jetzt mitteilte, hat sich am Freitag gegen 14.45 Uhr ein übler Fall von Verkehrsgefährdung ereignet. Dabei war eine Opel-Fahrerin auf der L 120 von Drangstedt kommend in Richtung Langen unterwegs. Bereits hier soll der Fahrer eines Audi A5 Coupé ständig sehr dicht aufgefahren sein. An der Einmündung nach Wehden (K 63) bog die Opel-Fahrerin nach links ab. Nach dem Abbiegen bemerkte sie den Audi dann plötzlich links neben sich, obwohl ihr ein BMW X3 aus Richtung Wehden entgegenkam. Der Führer des Audi Coupé hatte den BMW offenbar auch bemerkt und versuchte wieder nach rechts einzuscheren. Er scherte aber so dicht vor dem Opel ein, dass die Opel-Fahrerin eine Vollbremsung einleitete und in den Grünstreifen auswich. Auch der entgegenkommende BMW soll bis zum Stillstand abgebremst worden sein. Der Audi-Fahrer fuhr in Richtung Spaden davon. Die Polizei ermittelt wegen Straßenverkehrsgefährdung und bittet insbesondere die Fahrerin bzw. den Fahrer des BMW, aber auch weitere Zeugen, sich unter (04743) 92 80 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.