CUXHAVEN re · Gestern Nachmittag kam es gegen 15.15 Uhr in der Wendtstraße in Cuxhaven zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus. Insgesamt sieben Bewohner des Hauses, darunter vier Kinder, mussten wegen einer Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Cuxhaven eingeliefert werden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden durch die Rauchmelder alarmiert und riefen die Feuerwehr. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Über den aktuellen Gesundheitszustand der verletzten Personen können noch keine Angaben gemacht werden. Bei dem Feuer entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Am Brandort störten Schaulustige den Einsatz der Rettungskräfte. Hierbei kam es soweit, dass gegen anwesende Personen Platzverweise ausgesprochen werden mussten. Die Wendstraße musste für die Dauer der Löscharbeiten voll gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.