BREMERHAVEN re · Heute um 0.47 Uhr wurde die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle durch Bewohner eines Wohnhauses in der Deichstraße alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle ergab die Erkundung, dass der Keller eines Mehrfamilienhauses brannte. Der Treppenraum war verraucht und es drang Rauch aus den Kellerfenstern. Eine Familie mit sechs Kindern hatte das Mehrfamilienhaus bereits verlassen. Zur Brandbekämpfung wurde ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Strahlrohr eingesetzt. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz kontrollierte den Treppenraum und die Wohnungen des gesamten Gebäudes. Die anderen Bewohner des Hauses konnten in ihren Wohnungen verbleiben. Der Kellerbrand war um 1.10 Uhr gelöscht. Anschließend wurde das gesamte Gebäude mit einem Überdruckbelüftungsgerät belüftet. Die achtköpfige Familie konnte anschließend wieder in ihre Wohnung. Nach Abschluss der Tätigkeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Insgesamt waren 20 Einsatzbeamte der Feuerwehr Bremerhaven und eine Notärztin am Einsatz beteiligt. Einsatzende war um 2.36 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.