Der Präsident des Landespolizeipräsidiums im Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport, Axel Brockmann,überzeugte sich heute gemeinsam mit Johann Kühme, Polizeipräsident der Polizeidirektion Oldenburg, von der dringenden Notwendigkeit eines Erweiterungsbaus für das Gebäude der Polizeiinspektion (PI) Cuxhaven. Am Sitz der Polizeiinspektion in Cuxhaven arbeiten über 150 Mitarbeiter. Seit Jahren sind Fachkommissariate des Zentralen Kriminaldienstes, der Prävention sowie der Verwaltung aus Raumnot ausgegliedert. Inspektionsleiter Arne Schmidt führte die Polizeipräsidenten durch das sanierungsbedürftige Dienstgebäude.
“Der Handlungsbedarf für die Polizeiinspektion Cuxhaven ist anerkannt. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, der Polizei vor Ort gute Arbeitsbedingungen zu bieten. Das Land erwirbt das Gelände des angrenzenden Verkehrsübungsplatzes. Das Bauvorhaben für das Dienstgebäude der PI Cuxhaven steht in der Rangfolge der Landespolizei an erster Stelle”, so der Landespolizeipräsident.
Der Oldenburger Polizeipräsident und der Inspektionsleiter freuen sich, dass die beteiligten Ministerien und Behörden an einem Strang ziehen, um die Arbeitssituation der Polizei in Cuxhaven zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.