LANDKREIS tw · „Mutig, freundlich, offen“ präsentiert sich das neue Programm der Volkshochschule (VHS) im Landkreis Cuxhaven schon von außen, findet die Aufsichtsratsvorsitzende Annette Faße. „Und das wird im Inneren des Heftes fortgeführt.“ Am Donnerstag stellte sie zusammen mit Fachbereichsleiterin Inga Herrmann das Programm für das erste Halbjahr 2019 vor, das mit viel Bewährtem aber auch einigem Neuen aufwartet. Insgesamt 468 Kurse werden über alle Fachbereiche – Junge VHS, Gesellschaft und Leben, Gesundheit und Fitness, Kultur, EDV, Beruf und Karriere, Sprachen und Verständigung sowie Grundbildung – angeboten. Inga Herrmanns Dank ging dabei an die vielen freiberuflichen Dozenten, die sich auch immer wieder mit Anregungen für neue Kurse einbringen.
Weiter ausgebaut wurde unter anderem der Bereich VHS-Exklusiv. „Spezielle Angebot an schönen Kurorten“, so Herrmann. So können etwa die Teilnehmer des „Zeppelin-Frühstücks“ im Café des Aeronauticums in Nordholz ein Frühstück genießen und danach eine spannende Führung durch das Museum mit Museumsleiterin Dr. Antje Dörfer erleben. Im Taubenhof Gut Cadenberge können Interessierte das Sensemähen erlernen und in Kooperation mit dem Bösehof in Bad Bederkesa und dem Hotel am Medemufer in Otterndorf finden Sprachkurse wie „British Culture at Tea Time“ oder „Schwedisches Midsommar-Fika“ bei einem landestypischen Frühstück beziehungsweise einer Kaffee- und Teetafel statt.
Im Bereich Gesellschaft und Leben wird unter anderem der Frage nachgegangen was mit dem digitalen Nachlass passiert. Im Bildungsurlaub „Lifebalance“ erfahren die Teilnehmer, wie sie ihre eigenen Bedürfnisse wahrnehmen und mit den Anforderungen von außen in Einklang bringen können und mit der neuen Dozentin Julia Werwe, Biologin und Tierheilpraktikerin, werden auch Kurse zur Hundehaltung und zu alternativmedizinischen Therapiemethoden für Tiere angeboten. Diese finden im Gästezentrum Wremen statt. Ein neuer VHS-Veranstaltungsort, „mit dem wir hoffen, auch Urlauber anzusprechen“, so Herrmann. Die Gesundheit eigenverantwortlich zu stärken steht im Bereich Gesundheit und Fitness im Mittelpunkt. Neu sind hier unter anderem die „Klangmassage zum Kennenlernen“, „Zurück in eine schmerzfreie Beweglichkeit“ oder der „Schnupperkurs für Tenniswiedereinsteiger“.
Wer schon immer gerne geschrieben hat oder Erlebtes oder Fantasievolles zu Papier bringen möchte, ist bei den Kursen „Projekt Kinderbuch“, „Krimi schreiben“ oder „Autobiografisches Schreiben“ genau richtig.
Im Bereich EDV ist die Sicherheit ein großer Schwerpunkt und im Bereich Sprache und Verständnis verlagern sich die Kurse „Deutsch als Fremdsprache“ mehr in die höheren Niveaus.
Einen Vortrag hob Annette Faße hervor: „Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) stellt sich vor“ am 14. März nächsten Jahres in Langen. Eine neutrale Beratungsstelle, die schon lange von Menschen mit Behinderung gewünscht wurde. Träger der Beratungsstelle, die im Kreishaus zu finden ist, ist der Paritätische Cuxhaven.
Neben dem normalen Tagesablauf beschäftigen sich die VHS-Verantwortlichen aber auch noch mit einem weiteren Höhepunkt im nächsten Jahr. Die VHS-Bewegung wird im nächsten Jahr 100 Jahre alt. An den Feierlichkeiten unter dem Motto „Zusammenleben, zusammenhalten“ will sich auch die Landkreis-VHS am 20. und 21. September 2019 mit Aktionen an den drei Standorten in Hemmoor, Langen und Otterndorf beteiligen. Auch die VHS-Interessierten im Landkreis können sich einbringen und sich mit Themen-, Kurs- und Veranstaltungsideen rund um das Jubiläumsmotto an die VHS wenden.
Die Programme liegen in den Geschäftsstellen der VHS aus und sind auch auf der Internetseite www.vhs-lk-cux.de abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.