Einbrecher aktiv

Jan 3, 2019

LANDKREIS re · Rund um Silvester und Neujahr kam es zu weiteren Einbrüchen im Landkreis. Am Samstag vor Silvester brachen noch unbekannte Täter zwischen 15 Uhr und 19.45 Uhr in Hemmoor in zwei Einfamilienhäuser in den Straßen „Waldwiese“ und „Wiesenweg“ ein. Es wurden jeweils die Haustüren aufgehebelt und die Häuser nach Diebesgut durchsucht. Entwendet wurden vorgefundener Schmuck, Bargeld und Armbanduhren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich an das Polizeikommissariat Hemmoor zu wenden unter (04771) 60 70.
Einen Tag später brachen ebenfalls unbekannt Täter zwischen 21 Uhr und 21.20 Uhr in ein
Einfamilienhaus im Twendammer Weg in Misselwarden ein. Zunächst versuchten der oder die Täter erfolglos, Türen aufzuhebeln. Anschließend schlugen sie ein Türglas ein. Das Haus wurde betreten und nach Diebesgut durchsucht. Die Höhe des Diebesgutes steht noch nicht fest. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder zu auffälligen Fahrzeugen in der näheren Umgebung machen können, werden gebeten, sich an das Polizeikommissariat Geestland unter (04743) 92 80. zu wenden.
In Cuxhaven kam es am Montag zwischen 15.30 Uhr und 18.15 Uhr in ein Einfamilienhaus im Nicolaiweg in Altenbruch ein. Es wurde die Terrassentür aufgehebelt und das Haus nach Diebesgut durchsucht. Der oder die Täter entkamen mit einem kleinen Schranktresor und vorgefundenem Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Cuxhaven unter (04721) 57 30 entgegen.
In Zusammenhang der Einbrüche rund um Weihnachten und Silvester wendet sich die Polizei mit der Bitte an mögliche Zeugen, sich bei verdächtigen Beobachtungen umgehend an die Polizei zu wenden. „Überlegen Sie nicht zu lang, sondern alarmieren Sie uns bei verdächtigen Beobachtungen umgehend über den Notruf 110. Je eher wir Kenntnis von verdächtigen Personen haben, die um Häuser schleichen, desto größer ist die Chance, diese vor Ort zu stellen“, so die Sprecherin der Polizeiinspektion Cuxhaven.
Wie können Sie helfen? Einbrecher können Ihnen auffallen, wenn Sie Augen und Ohren offenhalten. Benachrichtigen Sie über die Telefonnummer 110 umgehend die Polizei, wenn Ihnen eine Situation verdächtig erscheint.
Verdächtige Situationen können sein:
– Unbekannte Personen, die in Ihrem Wohnviertel umherstreifen.
– Unbekannte Fahrzeuge, die „suchend“ durch Ihr Viertel fahren.
– Geräusche, wie das Klirren von Fensterscheiben oder das
Splittern von Holz.
Wenn Sie Ihr Zuhause verlassen:
– Haus- und Wohnungstüren immer abschließen.
– Fenster, Balkon- und Terrassentüren schließen.
– Gekippte Fensterflügel schließen.
– Licht brennen lassen.
– Keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit geben.
– Bei längerer Abwesenheit Ihre Nachbarn informieren.
Helfen Sie so mit, Einbruchdiebstähle zu verhindern. Die Beamten des Präventionsteams der Polizeiinspektion Cuxhaven beraten gern, kostenlos und individuell zum Thema Einbruchschutz. Interessierte können unter praevention@pi-cux.polizei.niedersachsen.de einen Beratungstermin vereinbaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.