LANDKREIS re · Die Zahl der dem Gesundheitsamt des Landkreises Cuxhaven gemeldeten Infektionen ist am heutigen Tage von 13 auf 22 Personen angestiegen. Damit sind neun neue Fälle zu verzeichnen, von denen acht Personen Rückkehrer aus den Risiko-Gebieten Österreich und Südtirol sind. Eine weitere Neu-Erkrankung ist in dem sogenannten Cluster im Land Hadeln aufgetreten.
Alle Fälle sind in häuslicher Isolation. Das Gesundheitsamt ermittelt und kontaktiert gemäß Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes relevante Kontaktpersonen. Sollten Kontaktpersonen außerhalb des Landkreises wohnen, werden die dortigen Gesundheitsämter benachrichtigt.
Die bestätigten Fälle erstrecken sich momentan auf das Stadtgebiet Cuxhaven, Land Hadeln, Geestland und Schiffdorf. Bislang gibt es keine Fälle mit unbekannter Infektionskette im Landkreis Cuxhaven.
„Dadurch, dass immer mehr Testergebnisse vorliegen, ist es klar, dass die Zahlen auch im Gebiet des Landkreises Cuxhaven steigen“, berichtet Landrat Kai-Uwe Bielefeld. Nach seiner Einschätzung ist es heute noch zu früh darüber zu urteilen, welchen Erfolg die Maßnahmen zur Einschränkung im Bereich Handel, Freizeitaktivitäten sowie Tourismus haben.
Ein positives Testergebnis gibt es nun auch in der Belegschaft des Landkreises selbst. Hier wurden sofort die vom Robert-Koch-Institut empfohlenen Maßnahmen ergriffen, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Weitere Fälle sind bisher nicht zu verzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.