CUXHAVEN re · In der Nacht zum heutigen Dienstag wurde gegen 23 Uhr der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Cuxhaven ein Feuer auf einem Campingplatz am Sahlenburger Weg in Cuxhaven-Duhnen gemeldet. Aufgrund der Meldung wurden durch die Leitstelle neben der Berufsfeuerwehr Cuxhaven vorsorglich sofort mehrere Freiwillige Feuerwehren zusätzlich alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich der Brand bereits auf zehn der dort abgestellten Wohnwagen und Vorzelte ausgeweitet. Während der ersten Löscharbeiten zerknallten mehrere Propangasflaschen, deren Reste anschließend in der näheren Umgebung aufschlugen. Der Bereich um die ausgedehnte Einsatzstelle wurde daher zunächst weiträumig gesperrt.
Bereits nach etwa 40 Minuten war der Brand dann von den 50 Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Cuxhaven und den ehrenamtlichen Helfern der Freiwilligen Feuerwehren Duhnen, Döse und Sahlenburg durch den massiven Einsatz von Löschwasser aus insgesamt fünf Rohren unter Kontrolle gebracht. Bereits in der frühen Phase des Einsatzes konnte ausgeschlossen werden, dass sich Personen auf dem Campingplatz befanden, verletzt wurde deshalb niemand. Unter anderem konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein nahestehendes Wohnhaus verhindert werden.
Der Sachschaden dürfte sich mindestens im unteren sechsstelligen Bereich bewegen, für die meisten Eigentümer blieb nur ein Totalschaden ihres Feriendomizils zurück. Bis in die frühen Morgenstunden blieben Kräfte der Feuerwehr als Brandwache vor Ort. Die Polizei ermittelt zur Ursache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.