HANNOVER re · Die Niedersächsische Landesregierung stellt für Fragen der Bürger seit heute von montags bis freitags von 8 Uhr bis 22 Uhr eine neue, zentrale Hotline rund um das Thema Corona zur Verfügung. Die Hotline ist unter (0511) 120 6000 erreichbar. Diese vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport für die Landesregierung geschaltete neue Hotline soll allgemeine, direkt verfügbare Informationen zum Coronavirus und seinen Folgen unmittelbar geben, ansonsten aber der Vermittlung zu anderen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus verschieden Bereichen der Landesregierung dienen.
Der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, sagt: „Die Niedersächsische Landesregierung will dem enormen Informationsbedarf der Menschen in unserem Land gut, verständlich und transparent gerecht werden. Unser oberstes Ziel ist es, seriös zu informieren sowie Verunsicherungen und der Verbreitung von Fake-News entgegenzuwirken. Wer auf der zentralen Hotline anruft, erhält Informationen rund um das Coronavirus. Erläutert werden beispielsweise die Maßnahmen zur Umsetzung des Infektionsschutzes und aktuelle Entwicklung rund um die Corona-Pandemie.” Bei spezifischen Fragestellungen wird an passende Ansprechpartner innerhalb der Landesregierung vermittelt.
Die Landesregierung hat bereits am 26. Februar eine zentrale Internetseite mit umfassenden Informationen und zahlreichen FAQs eingerichtet. Diese Seite enthält sowohl allgemeine Informationen für alle Bürgerinnen und Bürger, aber auch spezifische Hinweise für Eltern und Kinder, für Beschäftigte und Unternehmen, für Rettungsdienste und Krankenhäuser sowie einige weitere Gruppierungen. Abzurufen ist sie unter https://www.niedersachsen.de/Coronavirus.
Die Fallzahlen im Landkreis Cuxhaven sind im Vergleich zum Vortag um sieben Personen angestiegen. „Die Labore sind derzeit stark ausgelastet. Die Testergebnisse erreichen uns daher zum Teil mit Verzögerung“, ordnet Dr. Kai Dehne als Leiter des Gesundheitsamtes diesen im Vergleich zum Vortag deutlichen Anstieg ein. Bis auf eine Person sind alle Betroffenen zu Hause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.