BREMERHAVEN re · Zu einem Zimmerbrand ist es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Geestemünde gekommen. Die Feuerwehr wurde um 1.47 Uhr zu einem Wohnungsbrand alarmiert, bei dem sich noch Personen im betroffenen Gebäude befinden sollten. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte konnte das Feuer im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses ausgemacht werden. Das Feuer wurde durch einen Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht. Die Bewohnerin des Gebäudes konnte sich und ein etwa vierjähriges Kind, das sich bei Brandausbruch noch in der Wohnung befand, noch vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten. Beide wurden durch den Rettungsdienst untersucht, ein Rettungswagen brachte das Kind vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Bremerhavener Krankenhaus. Die Feuerwehr war mit insgesamt 24 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen vor Ort. Die ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr Wulsdorf konnte den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen. Zu Schadenhöhe und Brandursache kann die Feuerwehr keine Aussage tätigen. Die Polizei unterstütze bei der Personenbefragung und Absicherung der Einsatzstelle und übernahm im Anschluss die Brandursachenermittlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.