BREMERHAVEN tw · Er steht für ein generationsübergreifendes, soziales und kreatives Miteinander im Süden der Stadt Bremerhaven – der Kultursommer Süd. Und wie bei vielen Veranstaltungen hat auch hier das Corona-Virus den bereits begonnenen Planungen durch Marie Garms und Robert Worden vom Kulturbüro Bremerhaven einen Strich durch die Rechnung gemacht. Doch unter Berücksichtigung der bespielbaren Orte, die unter anderem die passenden Abstandsregeln erlauben, konnten sie jetzt ein unterhaltsames Programm auf die Beine stellen.
Der Kultursommer Süd begibt sich vom 14. bis 26. August auf eine kulturelle Rundreise durch die südlichen Stadtteile Bremerhavens: Surheide, Wulsdorf und Geestemünde. So findet am 14. August um 18.30 Uhr eine Gartenlesung mit Renate Laufs und Gabi Seba statt. Am 16. August heißt es ab 16 Uhr Open Stage, eine offene Bühne für alle Künstler aus Surheide. Handwerkskunst, Musik, Gesang und Schauspiel – alles ist an diesem Abend möglich. Zudem gibt es Mal- und Schreibworkshops, Entdeckungs- und Mitmachstationen in der Phänomenta, eine Präsentation von Glücksgläsern, die von Schülern gestaltet wurden und einen historischen Stadtrundgang. Zum Abschluss am 28. August spielt um 18.30 Uhr das Spielleute-Orches­ter des TuSpo Surheide zu einem Konzert auf. Das ganze Programm ist unter www.bremerhaven.de, Stichwort „Kultursommer Süd“ zu finden.
Direkt im Anschluss geht es vom 27. August bis 5. September mit dem Leher Kultursommer weiter. Mehr hierzu in der nächsten EWa-Ausgabe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.