CUXHAVEN re · Rund 160 Kinder haben sich vor kurzem ihr Geschenk vom Offenen Herz Altenwalde abgeholt. Bereits im vierten Jahr organisiert die zur Kirchengemeinde Altenwalde gehörende Initiative die Aktion „Weihnachten für alle Kinder“. Die Ehrenamtlichen des zugehörigen SecondHand -Kaufhauses wollen damit erreichen, dass auch in Familien mit wenig Geld Kinder Geschenke erhalten.
Zwar war es in diesem Jahr coronabedingt nicht ganz so gemütlich. Kekse und Weihnachtsmusik fehlten, die Geschenke wurden mit viel Abstand übergeben. Das konnte die Freude der Kinder aber nicht trüben. Mit frohen Gesichtern nahmen die Kinder oder deren Eltern die Geschenke in Empfang. Die Wünsche wurden zuvor von Cuxhavenerinnen und Cuxhavenern gekauft und dann verpackt beim SecondHand-Kaufhaus abgegeben. „Alle Geschenke sind so liebevoll verpackt, das allein macht allen Beteiligten schon Freude“, so Marie Jöster, die beim Offenen Herz Altenwalde ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) macht. Dass auch die Spender sich freuen, Cuxhavener Familien mit wenig Geld eine Freude machen zu können, kann die Koordinatorin der Initiative, Mirjam Schneider, bestätigen. Sie erinnert sich besonders gerne an eine Dame, die die letzten Wunschzettel ergatterte und darüber sehr glücklich war. Bereits zum dritten Mal spendete sie nun ein Geschenk und in diesem Jahr wollte sie auch für Freundinnen Wunschzettel mitnehmen. „Die Spenderin dankt uns dafür, dass wir so eine schöne und persönliche Aktion organisieren“, so Mirjam Schneider.
Die Ehrenamtlichen im SecondHand-Kaufhaus zeigen sich froh, aber auch erleichtert über das gute Gelingen der Aktion. Sogar eine Altenwalder Firma hatte in diesem Jahr Weihnachtsgeschenke beigesteuert. „Es ist sehr ermutigend, dass uns so viele Menschen bei dieser Aktion unterstützen. Dann können wir uns trauen, die Aktion ‚Weihnachten für alle Kinder‘ im nächsten Jahr noch größer werden zu lassen“, so Mirjam Schneider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.