BREMERHAVEN re · Während echte Gästeführungen zurzeit nicht möglich sind, lädt die Erlebnis Bremerhaven GmbH zum digitalen Genießen der Seestadt ein. Schon während des ersten Lockdowns ging am 30. April 2020 das erste Video online, seitdem sind mehr als 50 weitere Kurzfilme entstanden, die Bremerhaven-Fans von nah und fern auch in Zeiten des Reiseverbots erreichen. So lassen sich die die Häfen, der Fischgenuss sowie die Wissens- und Erlebniswelten ganz einfach vom Sofa aus in „Schnupperführungen“, „BremerhavenWalks“ oder Imagefilmen erleben. Das Besondere: Alle Kurzfilme (Foto: Albert) werden von der Tourismusgesellschaft selbst konzipiert, gedreht, geschnitten, beworben. Auch vor der Kamera stehen vielfach eigene Teammitglieder. „Wir wollen damit den mit Corona zusammenhängenden Einschränkungen kreativ und aktiv begegnen, authentische Erlebnisse vermitteln und so Lust auf die Seestadt und ihre Attraktionen machen“, freut sich Geschäftsführer Dr. Ralf Meyer über das verstärkte Online-Engagement, das auch 2021 weitergeführt wird. Kostenfrei zu sehen sind alle digitalen Stadterkundungen unter www.youtube.com/user/erlebnisbremerhaven.

Filme für alle Interessen

Dieser Youtube Kanal platzt mittlerweile aus allen Nähten, so viele Videos wurden in den letzten neun Monaten dort eingestellt. So werden Fischliebhaber eingehend über den „FischWalk“ schlau gemacht, gehen Hafenromantiker auf digitale Fahrt mit den Barkassen und Schiffen durch die Häfen der Stadt und Wissenshungrige werden an die Hand genommen um durch Klimahaus, Auswandererhaus oder Historisches Museum geführt zu werden. Möglich gemacht auch, weil die touristischen Partner der Stadt die Videodrehs sehr begrüßen und aktiv unterstützen. So schließen sie eigentlich nicht Zugängliches auf oder stehen auch mal selbst vor der Kamera.

Anspruchsvolle Filmproduktion

Der Aufwand für die Produktion der Filme ist groß. Sei das Video noch so kurz – es gibt zu jedem ein richtiges Drehbuch, erstellt von einem Mitglied des Social Media-Teams. Das mittlerweile umfangreiche technische Equipment erlaubt sowohl professionelle als auch kreative Aufnahmen, die Handhabung der Schnittprogramme geht mittlerweile leicht von der Hand.

Authentische Digital-Erlebnisse auch 2021

Die Mühe lohnt sich, denn die Zugriffszahlen machen den Verantwortlichen durchaus Freude. „Wir erreichen unser Ziel, dass der Fangemeinde und Reisefreudigen der Bremerhaven-Besuch schmackhaft gemacht wird“, bewertet Dr. Meyer eine erste Analyse der Aktivitäten. Derzeit werden die Videoformate überarbeitet und neue Formate entwickelt, damit sich Bremerhavener und Touristen auf viele weitere spannende Clips aus der Seestadt freuen können. Dann spielt auch das Thema „Shopping“ eine Rolle.

Digital durch die Seestadt reisen

Um die fertigen Ergebnisse erleben zu können, haben alle, die die Seestadterlebnisse vermissen, diverse Möglichkeiten: Sämtliche Filme liegen nicht nur bei Youtube, sondern können auch bei Facebook und Instagram kostenfrei aufgerufen werden. „Nur eines werden Fans vermissen“, so Dr. Ralf Meyer, „und das ist eine frische Brise.“ Trotz des unterhaltsamen authentischen Ersatzangebotes via Video: Die Touristiker hoffen, dass Gäste aus Nah und Fern die Seestadt und ihre gesunde Luft bald wieder selber erleben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.