Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis Foto: Hochschule Bremerhaven

BREMERHAVEN re · Am Montag hat Prof. Dr. Dr. h.c. Alexis Papathanassis das Amt des Rektors der Hochschule Bremerhaven übernommen. „Ich freue mich darauf, die Verantwortung auch in der herausfordernden Zeit des Um- und Aufbruchs zu übernehmen und Raum für neue Ideen und Lösungen zu schaffen!“ Mit diesen Worten beschreibt er seine Vision für die kommende Amtszeit. Im Sinne einer „Open University“ möchte er in den kommenden fünf Jahren die Zukunft der Hochschule Bremerhaven gemeinsam mit den Hochschulangehörigen gestalten. Transparenz bei Entscheidungen und der offene Dialog stehen dabei im Vordergrund. Prof. Papathanassis ist Nachfolger der kommissarischen Rektorin Prof. Dr.-Ing Karin Vosseberg.

Als neuer Rektor möchte Prof. Papathanassis am Ausbau des bestehenden Profils der Hochschule im Bereich der Studienangebote und der Vernetzung mit der Wirtschaft und Wissenschaft ebenso festhalten wie an der Bedeutung der Qualität in der Lehre. Auch die Internationalisierung ist ihm wichtig. Darüber hinaus ist es dem neuen Rektor ein besonders Anliegen, den familiären Umgang und die Politik der offenen Türen für Studierende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortzuführen. Dabei stehen ihm nicht nur Kanzlerin Dr. Helga Schiwek, sondern auch seine neuen Kolleginnen und Kollegen im Rektorat zur Seite. Um Anliegen der Studierenden kümmert sich Prof. Dr. Patrick Frohberg als Konrektor für Lehre und studentische Dienstleistungen. Prof. Dr. Rabea Diekmann übernimmt als Konrektorin für Forschung, Transfer & Weiterbildung. Prof. Dr. Miriam O’Shea komplettiert ab dem 1. März als Konrektorin für Multiprojektsteuerung & Prozessorganisation die Hochschulleitung.

Mit der Stadt Bremerhaven und der Hochschule fühlt sich der gebürtige Grieche sehr verbunden. Nach seinem Ruf im Jahr 2005 als Professor für Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Touristik/Seetouristik engagierte er sich daher bald für die Weiterentwicklung des Studiengangs Cruise Tourism Management und übernahm im April 2009 das Amt des Studiendekans. Seit August 2014 war er Dekan im Fachbereich Management und Informationssysteme, wo er gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Weichen für eine zukunftsorientierte Ausrichtung der Studiengänge gestellt hat. Auch als Rektor möchte er nicht nur eigene Ideen einbringen, sondern glaubt vielmehr an „Kreativität durch Vielfalt“: „Wir setzen auf das Wir-Gefühl und die Eigeninitiative der Hochschulangehörigen und sind offen für den Dialog. Gemeinsam können wir vorhandene und neue Ideen weiterdenken und so die Entwicklung der Hochschule vorantreiben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.