CUXHAVEN re · Nach der sehr guten Resonanz auf die erste Online-Fortbildung zu diesem Thema werden Ehrenamtliche, die sich in Projekten engagieren zu einer Vertiefung der Fragen rund um die Finanzierung von Projekten eingeladen. Dafür bieten die Veranstalter am 18. und 25. März jeweils ab 17 Uhr zwei inhaltsgleiche Online-Workshops an.

Mit rund 60 Teilnehmenden ist der erste Termin am 18. Februar, den die Stadt und der Landkreis Cuxhaven in Zusammenarbeit mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e. V. (LKJ) durchgeführt haben, sehr gut angenommen worden. „Mit dieser Fortsetzung möchten wir auf den Bedarf eingehen, der sich in der ersten Veranstaltung sehr deutlich gezeigt hat“, so Janna-Marie Schwanemann, Fachgebietsleiterin Kultur beim Landkreis Cuxhaven.

Die Bildungsreferentin Sandra Kilb, die zusammen mit Anja Krüger (Leiterin der Kontaktstelle Kultur macht Schule in der LKJ) auch dieses Mal wieder durch die Veranstaltung führt, ergänzt: „Angereichert mit interaktiven Elementen werden wir die Kernpunkte eines Kosten- und Finanzierungsplans, aber auch die häufig sehr mühsamen Themen wie Mittelabrufe, Fristen, Belegsammlungen und ähnliches besprechen.“ Dieser erste Block ist aber noch nicht alles“, verrät Gabriele Hoffmann, Leiterin des Fachbereichs Kultur bei der Stadt Cuxhaven. „Uns ist viel am persönlichen Austausch mit den Teilnehmenden gelegen. Daher bieten wir in einem zweiten Teil der Veranstaltung Kleingruppen an, in denen die Förderanträge und –richtlinien von Stadt und Landkreis Cuxhaven sowie das sehr vielfältige Programm ‚Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung‘ vorgestellt wird. Wir freuen uns sehr, dass für den letzten Punkt die Mitarbeiterin der Servicestelle Kultur macht stark, Lea Fischer, dabei sein wird.“

Die Workshops werden bis 19.30 Uhr gehen. Wer sich 15 Minuten vor Beginn einwählt, hat die Möglichkeit an einer technischen Einführung in die verwendete Videotelefonie-Software teilzunehmen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Teilnahme über einen Laptop oder PC am komfortabelsten ist, da die Bedienung der online-tools oft einfacher als an Tablets oder anderen mobilen Endgeräten ist. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 25 je Workshop beschränkt. Eine Anmeldung ist bis zum 12. März für den ersten Workshop bzw. bis zum 19. März für den zweiten Workshop per E-Mail unter j.schwanemann@landkreis-cuxhaven.de oder telefonisch unter (04721) 66 20 05 möglich. Der Link samt Anleitung zur Einwahl in die Videokonferenz wird rechtzeitig zugesandt. Im Vorwege der Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden noch eine kleine Vorbereitung per Post, daher wird gebeten auch die Postanschrift anzugeben.

Für weitere Auskünfte stehen neben Janna-Marie Schwanemann auch der Fachbereich Kultur der Stadt Cuxhaven per E-Mail unter Gabriele.Hoffmann@cuxhaven.de oder telefonisch (04721) 70 04 25 und die Abteilung Jugend und Soziales per E-Mail unter Ruediger.Pawlowski@cuxhaven.de sowie telefonisch unter (0472) 700 70 9 02 zur Verfügung.