CUXHAVEN re · Die Herzen von Theaterfreunden schlagen höher bei Veranstaltungstiteln wie „Frida Kahlo”, „Ein Käfig voller Narren”, „Charles Dickens Weihnachtsgeschichte” oder „Tratsch op de Trepp”. Wenn dann noch Namen dazu kommen, deren Träger uns seit langem bekannt und vertraut sind, wie Lilo Wanders, Heidi Mahler, Bürger Lars Dietrich, Walter Plathe, Dominic Raacke, Barbara Auer, Florian Schröder oder Jörg Schüttauf, dann spürt man, was man seit über einem Jahr vermisst. Das alles ist nur ein kleiner Auszug aus dem Spielplan des Stadttheaters Cuxhaven 2021/22.

„Für unsere Abonnenten halten wir 20 Angebote vor, dazu kommen weitere 18 Sonderveranstaltungen aus den Bereichen Musik, Kabarett und Schauspiel”, erklärt Gabriele Hoffmann, Leiterin des Fachbereichs Kultur der Stadt Cuxhaven, und führt weiter aus: „Die Corona-Phase, die uns ja nun schon so lange in Atem hält, hat dazu geführt, dass wir zahlreiche Stücke aus der letzten Saison verschoben haben. Dazu kamen viele bereits abgesprochene Termine und so sind wir in diesem Jahr bei einer relativ hohen Anzahl an Theatervorstellungen gelandet.” Es sei dadurch aber mit Sicherheit für jeden Geschmack das Richtige dabei, wie die Dezernatsleiterin Petra Wüst bekräftigt und freut sich, dass die Vorschau bereits in der letzten Woche an die Abonnenten verschickt werden konnte.

Wie bereits vor der letzten, leider sehr kurzen Saison, ist auch jetzt die Vorstellung des Spielplans durch die Schauspielerin Marjam Azemoun und ihren Kollegen Frank Sommer geplant. Die geltende Corona-Verordnung erlaubt nach wie vor keine Öffnung des Theaters, aber: „Wenn die Menschen nicht ins Theater dürfen, kommt eben das Theater zu den Menschen“, so Petra Wüst. Und Gabriele Hoffmann ergänzt die Details: „Am 8. Mai werden wir ab 19 Uhr ein Live-Streaming aus dem Stadttheater anbieten. Jeder Interessierte kann dann die Präsentation auf dem Youtube-Kanal der Stadt Cuxhaven genießen.” Der Link https://www.youtube.com/watch?v=75xbL-dfcsU werde auf Wunsch gern per Mail geschickt, wird aber auch auf der Homepage der Stadt Cuxhaven bereitgestellt. Bereits jetzt ist der Link freigeschaltet, so dass in Ruhe der Zugang ausprobiert werden kann.

Und wie geht es weiter? Auf Grund der nach wie vor ungewissen Lage wird mit den gleichen Einschränkungen wie im letzten Jahr in die Saison gestartet: Es kann nur eine reduzierte Platzzahl von 88 und zunächst auch nur die halbe Saison bis zum 31. Dezember angeboten werden. Die Abonnenten können ab 10. Mai ihre Stücke wählen, der allgemeine Vorverkauf startet am 1. Juli.

Einen sehr wichtigen Hinweis gibt Petra Wüst noch zum Schluss: „Wir haben in unserem Programm zahlreiche Stücke, die wir aus der Saison 2020/21 verlegen konnten. Karten, die gegebenenfalls hierfür erworben worden sind, sind nicht mehr gültig und können natürlich gegen Kostenerstattung zurückgegeben werden. Bei Interesse muss man neue Karten erwerben.”

Für weitere Informationen stehen die Mitarbeiterinnen der Kulturinformation telefonisch unter (04721) 622 13 oder per Mail: kulturinformation@cuxhaven.de zur Verfügung.