CUXHAVEN re · Lange Zeit war es ruhig in Cuxhaven, nun kehren die Touristen zurück und mit Ihnen das Bedürfnis nach Erlebnissen rund um das Meer. Die Reederei Cassen Eils ist optimistisch und nimmt wieder Kurs. Täglich legt das umweltfreundliche „Seebäderschiff“ nun wieder um 10.15 Uhr vom Fährhafen Richtung Helgoland ab. An Bord sind nur getestete Gäste, die mit Vorfreude auf die Hochseeinsel die Fahrt mit Kreuzfahrtgefühl genießen. Cassen-Eils-Geschäftsführer Peter Eesmann freut sich über den Gäste-Zustrom: „Wir freuen uns sehr, dass es nun wieder losgeht, auch wenn es noch viel Verunsicherung gibt, was man darf und welche Regeln gelten.“

Neu an der Alten Liebe ist MS „Wappen von Borkum“ (Foto: AG Ems), welches zur Erweiterung des Ausflugsangebotes von der Mutter-Gesellschaft AG „EMS“ ausgeliehen wurde. Nahezu täglich bietet das schmucke Schiff Fahrten zu den Seehundsbänken, eine Elb-Kreuzfahrt, Hafenrundfahrten oder abendliche Panoramafahrten an. An Bord gilt wie auf allen Schiffen der Reederei ein ausgefeiltes Hygiene-Konzept und mitfahren darf nur, wer einen Schnelltest vorweisen kann. Vom Sonnendeck aus, lässt es sich das Cuxhavener Panorama bewundern und auch so eine Fahrt auf der Elbe ist ein Erlebnis.

„Wenn dann noch alles gut läuft, dürfen wir vielleicht auch bald wieder Neuwerk ansteuern“, hofft Eesmann auf die baldige Genehmigung der Hansestadt Hamburg, so dass auch wieder Gäste das Kleinod in der Elbe besuchen dürfen. Jährlich nutzen zahlreiche Naturverbunde Touristen die Möglichkeit zu Fuß durch das Watt nach Neuwerk zu wandern oder mit der beliebten Pferdekutsche die Strecke zurückzulegen. „Die meisten buchen dann die Rückfahrt mit dem Schiff, daß ist sonst doch ein bisschen viel“, folgert Eesmann. MS „Flipper“ verkehrt – wenn es die Tide zulässt – täglich von und nach Neuwerk. An Bord sind nicht nur die Touristen, sondern auch der Postbote nutzt gerne die schnelle Verbindung mit dem Schiff.

Und für Juli kündigt die Reederei ihren Flottenzuwachs im Helgolandverkehr an, denn dann sticht der neue High-Tech-Katamaran MS „Nordlicht II“ ab der Alten Liebe Richtung Helgoland in See. Das Schnellschiff startet an mehreren Tagen um 9.30 Uhr ab „Alte Liebe“ und bringt die Gäste zwischen 15 und 18 Uhr von Helgoland zurück zum Festland. So haben Tagesgäste einen richtig langen Aufenthalt und können neben dem beliebten Klippenrundweg zur „Langen Anna“ und dem zollfreien Einkauf auch ganz unbeschwert einen Ausflug auf Helgolands Düne erleben.

Weitere Informationen und Tickets sind unter www.cassen-eils.de erhältlich.