Hell und großzügig präsentieren sich die neuen Räume der Kfz-Zulassungsstelle Foto: tw

HEMMOOR tw · Schöner, zeitgerecht, großzügiger – so präsentieren sich die neuen Räume der Kfz-Zulassungsstelle im Rathaus Hemmoor. Dort wo früher einmal die Polizei und später das Jobcenter ihre Heimat hatten, hat jetzt die Zulassungsstelle ihr neues Zuhause gefunden. Sehr zur Freude von Samtgemeindebürgermeister Dirk Brauer, Erstem Samtgemeinderat Wolfgang Poit, Detlef Merz, Leiter des Ordnungsamtes im Landkreis Cuxhaven und Nicole Krüger, Leiterin der Zulassungsstellen in Cuxhaven und Hemmoor, die die neuen Räume am Montag vorstellten.
Vor 15 Jahren wurde die Zweigstelle der Kfz-Zulassung des Landkreises Cuxhaven im Rathaus eröffnet, „und wird sehr gut angenommen“, so Brauer. Bisher allerdings in beengten Verhältnissen, mit einem Wartebereich am Rathauseingang. Ein Manko, das man gern in Kauf nahm um den Menschen in Hemmoor und umzu den Weg in die Cuxhavener Hauptstelle zu ersparen.
Jetzt erreicht man die Kfz-Zulassungsstelle nur ein paar Meter weiter – und sobald die Pandemie-Situation es zulässt – über einen separaten Eingang, der in eine großzügige Besucherzone führt. Auch das Zulassungsbüro bietet jetzt viel mehr Platz für die zwei Mitarbeiterinnen und ihre Kunden.
Einen kleinen Wermutstropfen sprach Brauer noch an. Im Sommer war die Zulassungsstelle aus Personalmangel geschlossen. Das möge sich doch bitte nicht wiederholen, sagte er in Richtung Ordnungsamtsleiter Detlef Merz. Der den Unmut nur zu gut verstehen konnte. Die Personaldecke sei jedoch sehr dünn. „Aber wir sind am Thema dran und hoffen, dass sich eine Situation wie im Sommer nicht wiederholt.“
Die Kfz-Zulassungsstelle ist noch vorheriger Anmeldung montags und dienstags von 8 bis 15.45 Uhr, mittwochs von 8 bis 11.45 Uhr, donnerstags von 8 bis 17.45 Uhr und freitags von 8 bis 11.45 Uhr geöffnet.
Die Anmeldung ist Covid 19 geschuldet, scheint aber bei den Kunden anzukommen. „In einer Umfrage haben wir festgestellt, dass sich hier in Hemmoor 70 bis 80 Prozent, in Cuxhaven bis zu 90 Prozent wegen der besseren Planbarkeit auch längerfris­tig eine Anmeldung wünschen“, so Nicole Krüger.
Ob und wie genau dieser Wunsch in Zukunft umgesetzt wird, es vielleicht auch eine Mischform gibt, ist noch in der Planung.