Kleine Hände – große Räder

Ferienprogramm führte Kinder in die Eisenbahnwerkstatt

Foto: sh

BREMERHAVEN sh · Der Traum vieler Kinder wurde im Rahmen des Kinderferienprogrammes der Stadt Bremerhaven wahr: Einmal der gro­ßen Eisenbahn ganz nahekommen. Den Wunsch erfüllt hat die NordWestBahn in ihrer Werkstatt in Bremerhaven. Gut 20 Kinder konnten miterleben, wie ein Zug gewartet, gewaschen und repariert wird. Und das Schönste war, die Kinder standen nicht davor, sondern waren mittendrin. Getroffen hatten sich Kinder und Betreuer am Hauptbahnhof. Von da ging es, natürlich per Bahn, nach Wulsdorf in die Werkstatt. Nach einer kurzen Einführung, in der es zuerst einmal um die Sicherheit ging, wurden Warnwesten verteilt. Wer wollte, bekam auch einen Helm. Werkstattleiter Ralf Heers erklärte den Kindern ausführlich das Tagesprogramm. „Erst wird der gesamte Zug durch die automatische Waschstraße gefahren, dann erfolgt eine Inspektion und zu guter Letzt wird der gesamte Zug aufgebockt, um an zwei Achsen die Radsätze zu wechseln.“ Der Radwechsel war dann auch das Highlight. Nachdem starke Wagenheber 340 Tonnen angehoben hatten, packten zahlreiche Kinder beim Radwechsel mit an. Spannung pur, was man an den glücklichen Kindergesichtern sah.
Das Ferienprogramm wurde vom Stadtjugendring Bremerhaven in Kooperation mit dem Amt für Jugend, Familie und Frauen zusammengestellt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
  Benachrichtigung  
Benachrichtige mich zu: