„Großes Herz“ ist für alle offen